6. Bremer IT-Sicherheitstag: IT-Sicherheit – Auf dem Stand der Technik

28/07/2016, by Damir Schulz, in Allgemein, 0 comments

Das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (ITSiG) und die Konsequenzen die sich daraus für Firmen ergeben, sind das zentrale Thema des 6. Bremer IT-Sicherheitstages.

Die Sicherheit von Informationen sowie der Schutz von Daten gewinnen immer mehr an Wichtigkeit. Das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (ITSiG) schreibt Betreibern von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sowie jedem Unternehmen, das eine Website unterhält vor, angemessene organisatorische und technische Vorkehrungen nach dem „Stand der Technik“ (SdT) zum Schutz ihrer informationstechnischer Systemen hinsichtlich Verfügbarkeit, Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit zu treffen. Dies stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen und führt bei vielen, auf Grund des vom Gesetzgeber unbestimmten Rechtsbegriffs „Stands der Technik“, zu Unklarheit und Unsicherheit.

Auf dem 6. Bremer IT-Sicherheitstag geben Ihnen unsere Spezialisten Orientierung. Sie beleuchten das ITSiG, präzisieren anhand ausgewählter Szenarien den “Stand der Technik” und liefern Anregungen für die Umsetzung in der Praxis. Unter anderen wird Markus Rost vom ULD (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein) über die Implikationen des ITSiG bezüglich des Datenschutzes referieren. Die Arbeitsgruppe der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder arbeitet derzeit an einem Referenzmaßnahmenkatalog.